Der KSV GH Großen-Buseck stellt sich vor

Wir sind Mitglied in den Verbänden

HKBV

Hessischer Kegler- und Bowling Verband e.V.

LSBH

Landessportbund Hessen e.V.

Trainingsauftakt und Vorfreude auf die zweithöchste hessische Spielklasse
GH Großen Buseck nimmt Fahrt auf in Richtung Verbandsliga

Am vergangenen Wochenende starteten die heimischen Kegler und Keglerinnen ihr Training auf der Kegelsportanlage an der Riedstruth. Der Spielführer der ersten Mannschaft, Christian Heigele, hatte alle aktiven Mitglieder zu einem ersten gemeinsam Training geladen, das mit einem gemütlichen Grillabend einhergehen sollte. Zahlreiche Akteure fanden sich auf der Kegelbahn ein, um sich gezielt auf die neue Saison vorzubereiten. Die Motivation ist enorm und die Harmonie stimmt. Lässt man das Sportjahr 2017/2018 Revue passieren, so lässt sich konstatieren, dass die erste Mannschaft das zweite Jahr in Folge aufgestiegen ist und ab September in der Verbandsliga, der zweithöchsten hessischen Spielklasse, an den Start geht. Die junge Truppe um Mandy Schneider, Hessenauswahlspieler André Fischer, Christian Heigele, Jeffrey Dambmann, Marc Hammel, Cedrik Haupt, Dennis Edler, Tobias Heß und Neuzugang René Becker (ehemals Mittelhessen) wird versuchen in der höheren Spielklasse Akzente zu setzen, auch wenn man davon ausgehen kann, dass dies sicherlich kein leichtes Unterfangen sein wird, da dort ein anderer Wind weht als in der Bezirksoberliga. Das liegt nicht nur an der Tatsache, dass nun zu sechst (anstatt zu viert) gespielt wird, sondern natürlich auch an den gegnerischen Mannschaften, die womöglich sehr homogen agieren werden. Viele Anlagen sind den Busecker allerdings alles andere als unbekannt. Mit den Bahnanlagen in Lollar, Reiskirchen, Marburg, Hinterland, Wetzlar sowie Heuchelheim ist man vertraut, da man bereits in den vergangenen Jahren dort Wettkämpfe austragen durfte, allerdings gegen die jeweils die 2.Mannschaft bzw. 3.Mannschaft. Bis auf die Anlage in Hinterland handelt es sich ausschließlich um Kunststoffbahnen, wo die Spezialisten um Heigele, Schneider gefordert sind. Neu hinzugekommen sind die schwer zu bespielenden Holzbahnen in Kirberg sowie in Nauheim. Aufgrund dieser Tatsache schickt sich "Capitano" Marc Hammel an, das eine oder andere Testspiel im Vorfeld der Runde zu vereinbaren. Testspiele gegen Allendorf/Lumda sowie Dillenburg, beides Hessenligisten, sind geplant. Alle sind gespannt, in welcher Form sich das Team zum Saisonauftakt am 1.September in Lollar präsentieren kann. Alles ist möglich. Allerdings fällt das Saisonziel mit dem Klassenerhalt eher bescheiden aus. Man wird von Spiel zu Spiel schauen. Eins ist jedoch sicher: die Mannschaft brennt darauf erste Erfahrungen in der Verbandsliga zu machen, wobei mit Christian Heigele sowie René Becker vereinzelte Akteure bereits Verbandsligaschweiß geatmet haben.

Die zweite Mannschaft wird in der kommenden Saison in der A-Liga starten. Das Ziel vieler Akteure wird sein, erste Gehversuche im Kombinationspiel zu machen und sich sukzessive zu steigern und dabei erste Auswärtserfahrungen zu sammeln. Sicher ist, dass Mannschaftsführer Tobias Heß sein Team bestens auf die anstehenden Aufgaben einstellen wird. Zum Kader zählen Corinna Bähr, Jessica Volk-Scheibe, René Heigele, Vanessa Kraicker, Nils Johannknecht, Laura Kästner, Erik Mank, Peter Fischbach, Matthias Bender sowie Herbert Mootz.

Der Heimauftakt der ersten Mannschaft findet am 8.09.18 um 13:30 Uhr gegen den KSV Wetzlar 2 statt. Die Spielpläne der zweiten Mannschaft waren zu Redaktionsschluss noch nicht veröffentlicht.